Skip to main content

Heizkamin

Ein Heizkamin bringt gemütliche Wärme in Ihr Heim

Sie wünschen sich schon seit langer Zeit eine deutlich wohnlichere Atmosphäre in den eigenen vier Wänden und möchten hierbei ein ganz besonderes Ambiente erschaffen? Wenn genau dies auch bei Ihnen der Fall sein sollte, dann haben wir unter Umständen genau die richtige Lösung für Sie. Gemeint ist an dieser Stelle natürlich ein Kaminofen, den Sie in vielen verschiedenen Ausführungen in Anspruch nehmen können. Auch Sie werden also das persönliche Highlight sicherlich an der einen oder anderen Stelle ausfindig machen können, um zu 100 Prozent auf Ihre Kosten zu kommen. Wir haben auch Sie jetzt ein wenig neugierig machen können und Sie möchten nun mehr über die Möglichkeiten eines solchen Kamins in den eigenen vier Wänden in Erfahrung bringen? Na dann verlieren Sie jetzt doch keine Zeit mehr und schlagen Sie bei Ihrem Favoriten direkt zu!

Ein Kaminofen in Ihrem Wohnzimmer ist eine wunderbare Ergänzung Ihrer Wohnzimmermöbel. Sie suchen einen passenden Heizkamin? Informieren Sie sich hier.

Kaminöfen Unterschiede

Kaminöfen werden zwischen offenen Kaminen und geschlossen zu betreibenden Kaminen unterschieden. Die geschlossenen Kamine, die ihr Feuer hinter einer Glasscheibe präsentieren sind die Heizkamine.

Heizkamin © depositphotos.com

Heizkamin © depositphotos.com

Der Heizkamin: Feuer und Flamme im Wohnzimmer

Mit einem Kaminofen holen Sie sich rustikale oder auch elegante, aber in jedem Fall gemütliche Wärme in Ihr Haus.

Kaminöfen sind in letzter Zeit sehr beliebt geworden, dabei brauchen Sie nicht einmal einen Rauchfang, da die modernen Kamine keine Rauchentwicklung haben. Es gibt verschiedene Techniken für den Betrieb des Kaminofens.

So kann ein Heizkamin elektrisch mit Gel oder mit Spiritus betrieben. Diese Techniken können durchaus mit den Holzbrandfeuersystemen konkurrieren, welche jedoch eines Rauchabzugs bedürfen. Die neuen Kamine können perfekt auf die Wohnzimmermöbel abgestimmt werden.

Diese sind schon selber eine Art Möbel. Der Kamin kann an der Wand befestigt und mit Zubehör stilecht dekoriert werden. Mit einem modernen künstlichen Kamin erzeugen Sie, wenn er schön ausdekoriert ist, eine angenehme Wohnatmosphäre. Der hochwertige Kaminofen kann aber auch die Form eines klassischen Kamins haben.

Die Verwendung eines Heizkamins in Wohnungen und Häusern

Es ist durchaus sinnvoll, einen Heizkamin zu verwenden, um die Wohnräume in einer Immobile angenehmen temperieren zu können. Besonders hierbei zu benennen ist natürlich, dass ein Kamin das Raumgefühl in einem Zimmer positiv beeinflussen kann, da es sich bei diesem Produkt nicht nur um eine Heizung, sondern auch um einen Einrichtungsgegenstand handelt.

Dies ist vor allem dann der Fall, wenn Kamine aus der Baureihe Spartherm Varia genutzt werden, die eine sehr ansprechende Optik aufweisen.

Zu kaufen gibt es die diese Produkte dabei entweder in einem passenden Fachgeschäft oder auch über das Internet. Neben der ansprechenden Optik der Heizkamine ist noch zu sagen, dass diese Produkte eine sehr hohe Qualität aufweisen und dementsprechend viele Jahre lang problemlos verwendet werden können. Weitere positive Eigenschaften von diesen Kaminen sind:

– Dass die Handhabung des Kamins mehr als einfach möglich ist.
– Dass die Heizung mit einem Kamin durchaus umweltfreundlich ist.
– Dass der Einbau des Kaminofens auch von einem Heimwerker selber übernommen werden kann.

Darauf dürfen Sie sich bei einem Kamin freuen

Es gibt an dieser Stelle viele unterschiedliche Eigenschaften, um die Sie die betroffene Räumlichkeit bereichern, sollten Sie sich für einen eigenen Kamin entschieden haben. Zum einen wäre in diesem Zusammenhang natürlich der Fakt zu nennen, dass Sie in entscheidendem Maß an jährlich anfallenden Heizkosten sparen können. Im direkten Vergleich zu den konventionellen Heizsystemen in Haushalten können Sie sich daran erfreuen, auf den Naturstoff Holz zurückzugreifen, der natürlich deutlich günstiger erscheint, als dies bei Gas oder Öl der Fall ist.

Auch schonen Sie die Umwelt in nicht wenig beträchtlichem Maß und können somit Ihren eigenen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Wer sich Sorgen über die Effizienz einer solchen Heizung in Form eines Kamins macht, der sollte sich unbedingt einmal am eigenen Leib von selbigen überzeugen. Selbst im eisigen Winter bei starken Minusgraden spendet ein eben solcher Kamin eine ganz besondere Atmosphäre und ausreichend Wärme. Neben der Heizleistung an sich können Sie sich aber auch eines wohnlichen Charakters und eines optischen Blickfangs sicher sein, der nur von einem Kamin gewährt wird.

Viele interessante Vorteile also, die auf jeden Fall für die Anschaffung eines Kamins auch in Ihren eigenen vier Wänden sprechen. Sollte Ihr Interesse jetzt ein wenig geweckt worden sein, dann erfahren Sie im nächsten Absatz nun alle relevanten Fakten rund um die aktuell vertretenen Exemplare.

Vorteile der Heizkamine

  • Schnelle Wärmeabgabe in den Raum
  • Guter Wirkungsgrad der Brennstoffe
  • Schöne Sicht auf die Flammen
  • Wohltuende Kaminwärme

Der Kamin für ein gemütliches Wohnzimmer

Wird ein Wohnbereich neu geplant stellen sich viele Fragen. Die Energiekosten sind hoch, es besteht Angst vor Schimmel, Wärmeverlust, kalten Füßen. Wie richtet man sein Wohnzimmer also für optimale Wärmeverteilung ein?

Zunächst sind folgende Fragen zu klären:

  • Wo steht das Haus?
  • Wie ist die Sonneneinstrahlung?
  • Wie viele Fenster sind vorhanden und wie groß sind sie?
  • Will ich moderne Heizungen oder einen gemütlichen Kamin?

Je nach Ort des Hauses ist von vornherein klar, ob man sich auf wärmere oder kältere Temperaturen einstellen kann. Ein Haus, das alleine auf einem Hügel oder Berg steht, muss wahrscheinlich mehr in die Heizung investieren, als eines, das im Tal in der Reihe oder windgeschützt umgeben von anderen Häusern steht.

Ein Kaminofen für wohlige Wärme im Haus

Ein Heiz-Kaminofen für wohlige Wärme im Haus © depositphotos.com

Tipps für die Platzierung des Kamins

Ein Kamin ist nicht nur ein besonderes optisches Highlight in jeder Immobilie, sondern er dient auch als Wärmequelle. Die Platzierung spielt für das Wohlbefinden eine wichtige Rolle. Folgende Tipps sind zu beachten:

Energie sparen

Der Kamin sollte nicht zugestellte sein. Die Wärme kann sich somit optimal entfalten. Je weniger Außenwände der Raum hat, um so sparsamer ist der Kamin.

Große Räume

In großen Räumen sollte der Kamin zentral platziert werden. So ist gewährleistet, dass sich die Wärme sowohl in den linken als auch in den rechten Teil des Raums verteilen kann.

Kleine Räume

In kleinen Räumen ist ein Eckplatz geeignet, da der Kamin von dort den gesamten Raum gleichmäßig heizen kann. Außerdem ist zu beachten, dass Kamine zwar unterschiedlich groß sein können, aber trotzdem teilweise in kleinen Räumen recht wuchtig aussehen, wenn sie zentral eingebaut werden. Ein Eckplatz hingegen lässt Kamine etwas zierlicher wirken.

Art des Kamins

Verschieden Kamintypen eröffnen auch andere Möglichkeiten. So gibt es z.B. drehbare Kamine und wandhängende Kamine.

Holz

Da zum Heizen des Kamins Holz verwendet wird, sollte der Kamin in der Nähe einer Eingangstür platziert werden. Denn beim Hineingetragen des Holzes wird Schmutz nicht im ganzen Raum verteilt. Außerdem ist der zurückgelegte Weg nicht so weit. Vor dem Kamin muss genügend Freiraum vorahnden sein, damit keine Probleme beim bestücken des Kamins mit Holz entstehen.

Optik

Der Aspekt der Optik spielt immer eine große Rolle, wenn ein Kamin eingebaut wird. Wenn es nur um eine Möglichkeit ginge, wie ein Haus oder eine Wohnung geheizt werden soll, dann könnten zahlreiche andere Heizkörper ausgewählt werden. Doch die Entscheidung ist auf einen Kamin gefallen. Das bedeutet, dass der Bewohner der Immobilie auf ein stilvoll eingerichtetes Zimmer großen Wert legt. Kamine wirken edel, selbst wenn sie beispielsweise im Sommer gar nicht genutzt werden.

Oft werden Kamine gerade wegen ihres pompösen Looks bewusst gewählt. Sie verleihen dem restlichen Interieur den letzten Schliff. Deswegen muss unbedingt darauf geachtet werden, dass sie zu den Möbeln und ggfs. auch der Architektur passen. Allerdings sind Stilbrüche erlaubt: antike Möbel können beispielsweise mit einem modernen Kamin kombiniert werden oder genau anders herum.

Die Gegensätzlichkeit der Stilrichtungen wirkt besonders schick und elegant. Schön sieht es aus, wenn von einer Sitzgelegenheit auf den Kamin geschaut werden kann, wo manchmal ein wärmendes Feuer prasselt.

Mindestanforderungen

Daneben gibt es auch Mindestanforderungen, die der Gesetzgeber vorschreibt. So sind beispielsweise bestimmte Abstände zu den Wänden und Türen einzuhalten. Einen Überblick der Anforderungen gibt es hier.

Wie viel kostet ein Heizkamin?

Einfache elektrische Heizkamine sind schon für einige hundert Euro zu bekommen. Gute Heizkamine auf der Basis von Brennmaterialien kosten 1000 Euro und auch mehrere tausende Euro. Der Endpreis hängt vom Material, von der Art und von der Ausstattung ab.

Ab wann lohnt sich ein Heizkamin?

Natürlich ist ein Kaminofen etwas Schönes, denn er verbreitet Wärme und Gemütlichkeit und kann oftmals sogar helfen, Heizkosten zu sparen. Doch viele fragen sich: Wie sehr lohnt sich der Kauf und kann er wirklich dazu beitragen, dass die Heizkosten geringer werden? Ein guter Tipp ist hier ein Heizkostenrechner. Hier kann man mit wenigen Eingaben und einigen Klicks schnell berechnen, wie viele Euro man pro Jahr dank einem Kaminofen einsparen könnte. Dazu wählt man ganz einfach den jeweiligen Energieträger wie Gas oder Öl aus, gibt die Anzahl der Personen ein, die im Haushalt leben und ebenso auch den Jahresbedarf.

Weitere Optionen sind die Angabe dessen, ob ein Kaminofen mit Wasser laufen soll oder nicht. Ein Vorteil ist, dass ein solcher Kamin die Warmwasseraufbereitung im Gebäude deutlich unterstützt. Man kann den Ölpreis genauso auch wie den Preis für Brennholz selbst einstellen. Wer eine preiswerte Anlaufstelle für Holz und Öl besitzt, kann dies ebenso eingeben und dann alles genau berechnen.

Fest steht in jedem Fall: Je öfter man den Ofen nutzt, umso mehr Geld spart man dadurch auch. So lohnt sich die Investition auf jeden Fall, alternativ kann man einen Kaminofen auch finanzieren lassen. Auch das kann mit einem Rechner im Internet genauer unter die Lupe genommen werden. Die beste Idee ist es, wenn man sich in einen Fachmarkt für Kaminöfen begibt und sich dort ausführlich dazu beraten lässt. Denn natürlich sind die Voraussetzungen im eigenen Haus immer verschieden. Ein Fachmann kann genau sagen, ob und wie man Heizkosten mit einem Kaminofen sparen kann und sich eventuell den Bau auch selbst anschauen. Erst dann kann man berechnen, wie viel ein solcher Kamin kosten würde. Sehr beliebt ist im Moment eine Kombination aus Kaminofen, Solar und einer konventionellen Heiztechnik wie Gas oder auch Öl.

Aus welchen Material kann eine Kaminverkleidung bestehen?

  • Ziegel
  • Lehm
  • Putz
  • Keramik
  • Glas
  • Glaskeramik
  • Kacheln
  • Stahl
  • Feuerbeton

Mit welchen Heizmaterialien kann der Heizkamin Wärme erzeugen?

  • Feuerholz
  • Pellets
  • Braunkohlen- und Steinkohlenbriketts
  • Ethanol
  • Gel

Angenehme Wärme und Dekofeuer

Mit einem Ethanol Kaminofen genießen Sie die stimmungsvolle Atmosphäre eines echten Kaminfeuers ohne Schornstein. Bei der Verbrennung des Ethanols entstehen Kohlendioxid und Wasserdampf. Beides sind flüchtige und unschädliche Stoffe. Die Kaminöfen mit Ethanol erzeugen trotzdem eine wohlige Wärme und helfen, Heizkosten zu sparen.

Das Flammenspiel wirkt beruhigend und vermittelt an kalten Wintertagen ein Gefühl der Geborgenheit, auch wenn es sich um das Dekofeuer eines elektrischen Kamins handelt. Die Dekoration für Kamine: Kaminofen mit Marmorfassade, Keramikholzscheite und weiteres Zubehör runden das Bild ab.

Die rückstandslose Verbrennung mit der Technik dieser Heizkamine macht auch die Reinigung Ihres neuen Kaminofens zum Kinderspiel. Hochwertige Kaminöfen bilden in Verbindung mit Ihren Wohnzimmermöbeln ein elegantes Ambiente mit Wohlfühlfaktor. Sie können alles perfekt miteinander verbinden und Ihre Wohnung zu einer wunderbaren Oase der Entspannung verwandeln.

Gemütlichkeit wie bei Großmutter am Kamin

Wissen Sie, wie es war, als es noch keine Fernseher gab? Kennen Sie das Bild der Großmutter, die mit ihren Enkelkindern um den Kamin saß und tolle Geschichten erzählte? Dazu das Knistern und Knacken des Feuers, orangerotes Licht umgibt die Menschen. Eine angenehme Wärme breitet sich aus und verbreitet eine unglaubliche Atmosphäre.

Was die Großmutter damals konnte, das können Sie auch. Stellen Sie sich vor, draußen ist es kalt, sie sitzen in ihrem Relaxsessel vor ihrem Heizkamin. Im Kreis der Liebsten erzählen Sie sich Geschichten oder lesen ein spannendes Buch.

Lassen Sie dieses romantische Bild der Großmutter zu ihnen nach Hause kommen. Besonders in der kalten Jahreszeit gibt es nichts Angenehmeres als eine gemütliche und warme Atmosphäre in den eigenen 4 Wänden. Brühen Sie sich einen Tee auf und lassen Sie sich auf das prasseln und knacken des Kamins ein. Lassen Sie sich einhüllen, von einem einmaligen unvergleichlichen Licht und tun Sie das was Sie am liebsten tun, wenn Sie in ihrem Relaxsessel sitzen und nichts tun müssen.

Heizkamine bringen ihnen dieses Gefühl. Lassen Sie sich überwältigen von dem einmaligen Flair, welches nur ein Kamin verbreiten kann. Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit sehnen sich die Menschen nach Wärme und Gemütlichkeit. Dies erfüllt ein eigener Kamin vollkommen.

Machen Sie sich doch selbst eine Freude und schenken Sie ihrer Familie einen Kamin zu Weihnachten. Oder kennen Sie ein schöneres Geschenk? Dies ist ein Geschenk, welches lange nachwirkt und die Familie in kalten Winternächten näher zusammenbringt. Der Kamin ist auch ein Ort, an dem bisher unbekannte und spannende Geschichten von Freunden oder Familienmitgliedern gern erzählt werden. So erfahren Sie von ihren Freunden und Familienmitgliedern vielleicht kleine Geheimnisse. Holen Sie sich dieses einmalige Gefühl eines Heiz-Kamins direkt nach Hause.